Wie ISGH meine Strafanzeigen verhindert

Wie HIER bereits dargelegt, habe ich am 23. Juli 2020 der Ablehnung meiner Strafanzeige — per eMail und Postsendung — widersprochen. Während meines Urlaubes (15–29.08.2020) war die Postsendung zurückgekommen; UNGEÖFFNET und OHNE JEGLICHE ERKLÄRUNG und RÜCKSENDEDATUM! Am Montag, den 14.09.2020 (nach zweiwöchigen Quarantäne, da im Coronarisikogebiet, Kosovo, aufgehalten) war ich…

Weiterlesen

Verfassungsbeschwerde eingereicht

Wie HIER angekündigt, habe ich heute eine Verfassungsbeschwerde nach Art. Art. 93 Abs. 1 Nr. 4 gegen Verletzung der Grundrechte nach Art. 1, 2, 3, 6, 13, 14 und 19 des GG sowie grundrechtsgleichen Recht nach Art. 20, 101 und 103 beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe eingereicht.  In Folge ein chronologischer Übersicht…

Weiterlesen

Beschluss Oberlandgericht München

Am Samstag erhielt ich den Beschluss des Bayerischen Oberlandgerichts in München, zu meiner Strafanzeigen gegen „Versuche mich in Kindermissbrauch und Menschenhandel zu erzwingen“ (beim Polizeipräsidium in München, sowie Polizeistationen in Weilheim in OB und Penzberg). Auch DIESES MAL, im JUSTIZBEHÖRDE auf LANDESEBENE wird MIT den GLEICHEN METHODEN — wie in…

Weiterlesen

Widerspruch zu der ersten Entscheidung vom ISGH

Wie angekündigt, habe ich heute gegen die erste Entscheidung des Internationalen Gerichtshofs meine Strafanzeige wegen „Versuche mich i Kindermissbrauch und Menschenhandel zu erzwingen“ — nach Artikel 7 des Rome Status: „Verbrechen gegen die Menschlichkeit — nicht weiter zu verfolgen, Widerspruch eingereicht.  Über die weitere Entwicklung werde ich, wie gewöhnlich hier…

Weiterlesen

Rückmeldung vom Internationalen StrafGerichsthof in Den Haag

Ich habe vorgestern, am, 13. Juli 2020 die Rückmeldung vom Internationale StrafGerichsthof in Den Haag erhalten! INHALT: – Rückmeldung vom ISGH – Begründung ihrer Entscheidung – Meine Widerlegung der fehlerhaften Entscheidung – Resümee RÜCKMELDUNG vom INTERNATIONALEN STRAFGERICHTSHOF  Wie erwartet wurde mir mit dem Anschreiben mitgeteilt, dass meine Strafanzeigen gegen „Versuche…

Weiterlesen

Extension zu der Strafanzeige im ISG in Den Haag

Gestern (29.Mai.2020) habe ich meine Strafanzeige beim ISG in Den Haag erweitert: Ich habe auch eine Strafanzeige gegen der Sozial-Media-Platform Twitter erstattet, da die Platform immer aggressiver und immer öfter — völlig unbegründet — mein Account sperrt und NUR GEGEN BEZAHLBARE DIENSTE es wieder frei gibt. Die exzessive Vorgehensweise von…

Weiterlesen

Zu wem gehörst Du?

Nachdem meine Beiträge von Q-Anon und allerlei Verschwörungstheorie-Befürwortern und -Gegnern kommentiert wurden/werden, möchte ich mit diesem Artikel meinen Standpunkt — und meine Arbeit und Aktivitäten — klar positionieren: Ich bin KEINE Q-Anon-Befürworterin/Vertreterin/Interessierte; WEIL ich — aus eigener Erfahrung — weiss, dass: eine sehr destruktive Gruppierung aus elitären, einflussreichen Kreisen der…

Weiterlesen

Wieso gehst Du so seltsam?

Als ich die letzten Tage mehrmals gefragt wurde, wieso ich so seltsam laufe, fühlte ich in mehrerer Hinsicht Unbehagen in mir— zusätzlich zu Empörung darüber, dass: Ich nicht mehr so frei und energisch laufen kann, wie früher; Ich meine Aufgaben und Vorhaben nicht immer so erledigen kann, wie geplant —und/oder…

Weiterlesen

Strafanzeige in Deutschland— jetzt auf Landesebene

Nachdem ich — auf mehreren Kanellen — keine*n Anwalt/In finden konnte, der/die — mich — mit (oder ohne)  Budget (von 0€) — vertreten wollte, habe ich gestern (24.04.2020) persönlich, ohne anwältliche Vertretung einen Antrag beim Oberlandgericht in München gestellt zu Einleitung eines Ermittlungsverfahrens gem. § 172 Abs. 1 StPO. Mal…

Weiterlesen

APEL: BRAUCHE EINE*N RECHTSANWALT*IN

Wie in meinem vorherigen Artikel beschrieben, hat der Generalstaatsanwalt München meine Beschwerde gegen die Einstellungsverfügung der Staatsanwaltschaft II (vom 20.02.2020/ siehe HIER) ABGELEHNT. Somit bleibt die EINSTELLUNG (siehe HIER) meiner Strafanzeige gegen „Bemühungen mich in Menschenhandel, Kinderhandel und Kindesmissbrauch zu erzwingen“ (vom 20.09.2019) zunächst  bestehen. Als weitere Schritte muss ich…

Weiterlesen

Strafanzeige in Deutschland— Ablehnung General STA

Ich habe einen Bescheid vom Generalstaatsanwalt München (der auf F. 26.03.2020 datiert ist) am 30.03.2020 erhalten, mit dem mir mitgeteilt wird, dass meine Beschwerden:  Gegen (vom 17.01.2020) der „versehentlich“ versendeten Verfügung vom 28.11.2019 (Siehe HIER) SOWIE  Gegen die Einstellungsverfügung der Staatsanwaltschaft II (vom 20.02.2020) (Siehe HIER) NICHT/KEINE Folge geleistet wird, spricht;…

Weiterlesen