Wieso gehst Du so seltsam?

Als ich die letzten Tage mehrmals gefragt wurde, wieso ich so seltsam laufe, fühlte ich in mehrerer Hinsicht Unbehagen in mir— zusätzlich zu Empörung darüber, dass:

  • Ich nicht mehr so frei und energisch laufen kann, wie früher;
  • Ich meine Aufgaben und Vorhaben nicht immer so erledigen kann, wie geplant —und/oder versprochen;
  • Ich, in solchen schmerzvollen Phasen, meine eigenen Einkäufe nicht selber erledigen kann und mein Essen nicht kochen kann. (Auch wenn intermedial Fasten & Rohkost sehr gesund sind, bekomme ich — gerade dann, wenn nicht sein sollte — Lust auf einen deftigen, aber vegetarischen, Mittagessen.);
  • Ich meine Kinder mit meinen Bedürfnissen nach Hilfe zusätzlich belasten muss;
  • Ich in solchen Phasen mit 54 auf fremde Hilfe angewiesen bin;
  • Ich in solchen schmerzhaften Phasen nicht ein Mal eigenes Auto habe zum Arzt zu fahren. Muss ich dabei mühevoll hinlaufen. Oft genugn, geht nicht ein mal das. Für Taxi habe ich auch kein Geld. Da der mich behandelnde Orthopäde keine Hausbesuche macht, muss ich die Rezepte telefonisch bestellen, meine Töchter damit belasten, dass sie die Rezepte holen, zu Apotheke gehen, die Medikamente holen und sie zu mir bringen; mit 54 Jahren UND NICHT selbstverschuldet!!!
  • Ich in den Tagen meine Haushalt nicht so erledigen kann, wie gewohnt;
  • Ich nicht mehr so Sport machen kann, wie früher usw…

Ich gelange in diesen unglücklichen Situationen mehrmals im Jahr, weil mehrere Ärzte/Orthopäden im Verlauf von 22 Jahren in mehreren Operationen meine beiden Füße vollständig ruiniert haben: Was, im Verlauf der 22 Jahre, dazu geführt hat, dass mein ganzes Knochen-/Halteapparat — von Füßen bis zu Halswirbelsäule — in Mitleidenschaft gezogen ist.

Je nach dem wie und wie lange ich sitze und/oder gehe bekomme ich — zeitgleich oder abwechselnd — sehr starke Schmerzen and beiden Füßen, am rechten Knie, in beide Hüften sowie an Lenden- und Halswirbelsäulen. Die Schmerzen können so, stark sein, dass ich mich kaum bewegen kann. Dabei helfen auch sehr starke Schmerzmittel nicht. Es hilft nur schonen und abwarten bis die Schmerzen — meistens nach 1-2 Wochen — wieder verschwinden, wenn das beschädigte Gewebe sich regeneriert hat. 

Das alles wäre — meiner Ansicht nach — noch immer kein Grund meine persönlichen Beschwerden in die Welt hinaus zu posaunen— wenn diese Probleme mit den Problemen, die ich hier im Blog behandele NICHT in Zusammenhang stehen würden. 

Eine nach dem Anderen:

Ich habe von meiner Mutter und Großvater Hallux valgus (Überbein) geerbt. Vor allem bei längeren Stehen und Laufen während der Arbeit hatte ich oft starke Schmerzen in den Füßen. Somit ließ ich mich auf operative Korrekturen ein. Die beiden Füße wurden zum ersten Mal 1998 operiert.

Und damit beginnt auch die Korrelation zu Heute und zu Themen/Problemen, die hier im Blog behandelt werden.

Diese ersten Operationen wurden:

  • Vom Orthopäden Dr. ERDxxxx in Weilheim durchgeführt. (Über die UnterERDischen Tuneln, wo Kinder missbraucht und misshandelt werden siehe HIER. Über einen anderen Vorfall mit unterERDischen Botschaften siehe HIER, im Kapitel „Fussball Weltmeisterschaft 2018“)
  • Der Dr. ERDxxxx (der inzwischen in Rente ist) hatte seine Praxis in der FISCHERxxxx Straße in Weilheim (über Kinder-Fischer siehe meinen Artikel HIER);

In dem gleichen Gebäude, wo sich diese Praxis befand, befinden sich heute:

  • ein Kieferorthopäde, dessen Praxisname mit „Wilden Tieren“ zu tun hat. (Über Wald, wilde Tieren und Kindermissbrauch siehe meinen Artikel HIER und google nach „Basler Tierkreis“);
  • eine Psychologe für Essstörungen. (Psychische Probleme, die bei missbrauchten Kindern überdurchschnittlich oft vorkommen);
  • ein auf Darm- und Magenspiegelung spezialisierter Internist, in desem Wartzimmer ein Tierfell den Boden beschmückt. (Über Wald, wilde Tieren und Kindermissbrauch siehe meinen Artikel HIER und google nach „Basler Tierkreis“)
  • eine Inkasso Gesellschaft. (Über finanziellen Ruin als Druckmittel gegen Eltern, um sie im organisierten Kindermissbrauch und Kinder-/Menschenhandel zu erzwingen siehe mein Manuskript HIER);
  • eine Vertretung des Arbeitsgerichts. (Über Arbeitslosigkeit und Wohnungslosigkeit als Druckmittel gegen Eltern, um sie im organisierten Kindermissbrauch und Kinder-/Menschenhandel zu erzwingen siehe auch das Manuskript);

AUßERDEM

In der unmittelbaren Nähe deser Gebäude befinden sich:

  • eine SCHWEIGxxxx Straße,
  • ein Kindergarten,
  • eine Grundschule, 
  • eine Pfarrei, ((Zu grundsätzlicher Hypersexualisierung der Kirche siehe ebenso das Manuskript, Kapitel „Wie gewinnen immer“; von dem bekannten Kindesmissbrauch in der Kirche ganz zu schweigen!)
  • bald ein zuseätzlicher, neuer Wohnkomplex mit günstigen Wohnungen— auf Kirschengelende. (Zu Rolle der staatlichen und sozialen Institutionen im organisierten Kindermissbrauch und Kinderhandel siehe auch das Manuskript, Kapitel „Vorfälle in staatlichen Institutionen“.)
  • ein großer Park mit viel Wasser und Bäumen mit Panda-Graffitis. (Über die Bedeutung von Wasser im rituellen Kindermissbrauch siehe auch das Manuskript, Kapitel  „Wie gewinnen immer“. Über die Bedeutung von „Panda“ beim Kindermissbrauch und Kindermisshandlung siehe folgende Bilder:)

(Ich war erstaunt zu sehen, dass auch in anderen Städten Objekte mit ähnlichen Eigenschaften (die mit Gewalt & Kinder zu tun haben) in Straßen zu finden sind, die nach FISCHxxxxx, SCHWEIGxxxxx, KELLERxxxx, GASSExxxx usw. benannt sind!)

Während diesen Operationen wurden — VOLLKOMMEN UNNÖTIG — sogar die Gelenke meiner ersten Zehen und SOGAR das vom zweiten Zeh des linken Fußes ENTFERNT; ABER die beiden ÜBERBEINe stehen gelassen! Mit der Zeit verschob sich der zweite Zeh links immer mehr nach oben, da beim gehen die Muskulatur des Fussrückens sich pathologisch kontrahiert und das Gelenk des zweiten Zehe fehlt, das der Kontraktion entgegen wirken könnte.

Somit wurden stark:

  • die Grifffähigkeit und
  • die Rollfähigkeit der Füße beim Gehen/Laufe sowie 
  • die Flexibilität und
  • die Stabilität der Füße UND des ganzen Knochenparates bis zu Halswirbelsäule beschädigt.

Um die Rollfähigkeit der Füße zu verbessern, wurden 2014 und 2015 zwei weitere Operationen in beiden Mittelfüßen durchgeführt.

Danach ging die Rollfähigkeit noch mehr verloren. Seitdem laufe ich wie auf Klötzen. Meine Füße sind noch unflexibler geworden als vor der Operation. 

Unglücklicherweise auch diese orthopädische Praxis in Geretsried (die mir von meiner Hausärztin in Penzberg empfohlen wurde) wies Korrelationen zu Geheimen/Geschlossenen Gesellschaften auf: In der Praxis lagen regelmäßig Flyer von „Lions Club“ herum. (Eine geschlossene, internationale Organisation, deren „Wohltätigkeit“-Arbeiten zu  90% mit Kindern zu tun haben.

In Folge nur einige Impressionen ihrer Arbeit und Aktivitäten.

Beurteilen Sie selbst:

Ein Mädchen mit:
HANDSCHELLEN als Kette,
HALSBAND (wie bei Sklaven); sowie
blaue Farbe auf den Haaren und
gelbe Farbe im Hintergrund;
ganz zu schweigen von ihrer Kleidung)
hält eine Rede bei einer Versammlung
eines Lion (Wildes Tier) Clubs!

In Folge die Bedeutung der Farben gelb und blau in Kreisen die rituellen Kindermissbrauch bis zu Kindermord betreiben:

(Über die Bedeutung von SONNE*ngelb und BLAU siehe auch mein Manuskript HIER , Kapitel „Bill Gates“.)

Was Haben bitte schön in Oktober SONNEnblumen, neben (blinden/wehrlosen) JUGENDLICHEN in (BLAUer Kleidung), auf diesem Bild zu suchen? 


UND wieso zeigt der Man rechts z.B. NICHT auf die Frau neben ihm, sondern ausgerechnet auf dem (blinden) Jungendlichen (im blauen t-Shirt) weiter links von ihm? Es könnte auch sein Vater oder Betreuer sein, der den Jungen weiter in den Vordergrund schieben möchte, aber der Junge steht ja bereits ganz vorne?

In Folge geht es mit der SONNE, KINDERn und Wilde-Tiere-Club weiter:

Zum Vergleich ein Bild eines der Hauptverdächtigen in meinem Fall (siehe das Manuskript, Kapitel „Wie alles begann“.) 

Mit freundlichen Grüßen, ihr Lions (Wilde Tiere) Club (in gelb-blauen Farben)!!

Somit: Beurteilen sie selbst liebe Leserinnen und Lesen, was sie hier gesehen haben: Und verzeihen sie mir, wenn ich meine angekündigte Aktivitäten/Aufgaben nicht — immer — so zeitig erledigen kann, wie ich verspreche!

Mit besten Grüßen,

Saliha

error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.