Hilfreiche Stärken — auf einen lehrreichen Weg

Die lehrreichsten Wege sind die, auf die wir am meisten wachsen und über die wir die höchsten Gipfel erklimmen können. 

In diesem Artikel liste Stärken und Ressourcen, die mir helfen meinen lehrreichsten Weg Tag eins, Tag aus — bis jetzt erfolgreich — zu gehen. Ich hoffe, sie können die Leserinnen und Leser inspirieren — wenn noch nicht vorhanden — diese Ressourcen und Stärken zu entwickeln. 

Verhalte dich immer so, dass ….

… auch wenn jemand schlecht über dich sprechen sollte, niemand daran glaubt.“. Dieser, von meiner Mutter mitgegebener Satz hat mir am meisten in den Augenblicken geholfen, als ich die „verdunkelten“ Momente nicht durchblicken konnte.  

Die Erziehung, mit der ich aufgewachsen bin, war — und ist es noch immer — einer der wichtigsten Faktoren, die mich von unzähligen Fallstricken bewahrt hat; insbesondere in Zeit als ich nicht die leiseste Annahme davon hatte, was um mir herum tatsächlich geschieht. 

Zu dieser Erziehung gehören die gängigen ethisch-moralischen Richtlinien; aber auch Überzeugungen, die oft genug mit Vorsicht begegnet werden, wie z.B. die Überzeugung, dass „das Geld den Charakter verdirbt“. (Mein Vater hat in jungen Jahren, bevor er eigene Familie gegründet hat, auf seinen Erbteil — der nach zwei Weltkriegen und kommunistischer Enteignung noch immer beträchtlich war — verzichtet, sich von der Ursprungsfamilie — mit adeliger/großfeudalen Wurzeln — weitgehend distanziert und uns vier Kinder nach der Überzeugung erzogen, dass „das Geld den Charakter verdirbt“. In meinen jüngeren Jahren habe ich gelegentlich die Gültigkeit dieser Überzeugung hinterfragt. Erst auf diesem lehrreichen Weg erkannte ich, dass diese Aussage eine altbewährte Weisheit in sich birgt, die auch in unserer Zeit — wo alles nach höher, größer und weiter zu streben scheint — bestand hat.) 

JA, ich weiß: Mit viel Geld man kann auch viel Gutes bewirken; vorausgesetzt aber, dass der Charakter im Voraus ausreichend gestärkt ist: Denn, wenn viel Geld auf wenig innere Werte trifft, ist es bereits zu spät. Unter einer solchen Konstellation entsteht — zunächst — nur Unheil. 

Aufrichtige, liebevolle, hilfsbereite Menschen

Wenn aufrichtige, integer und liebevolle, hilfsbereite Menschen nicht geben würde, hätte unsere Welt schon längst aufgehört zu existieren. 

In verneige mich vor dieser Art Menschen und bin unendlich dankbar, dass es sich gibt. 

Fachwissen

Wissen ist, bekanntlich, die einzige Investition, die wir niemals verlieren können. 

Aus Fachwissen:

  • kenne ich die Verhaltensweisen von (intelligenten) Psychopathen— womit ich ihnen immer ein Paar Schritte voraus bin und 
  • ich kenne ihre Schwächen — wodurch ich aus sicheren Abstand agieren kann.

Dennoch, sind mir die enormen Gefahren dieser extremen Situation — sowie die Notwendigkeit an fremde Hilfe und Unterstützung — vollkommen bewusst: genauso, wie die Gewissheit, dass das der einzige Weg ist, den ich — aus ethischen Gründen — gehen kann.

Bescheidenheit 

…. und das Bestreben ein ruhiges, zurückgezogenes Leben — am liebsten in einer Einsiedelei — zu führen; die von meinen Gegnern als Schwäche erfasst wurde — was sie zu immer mehr und immer größeren Fehlern veranlasste und sie in ihrem selbsterschaffenen Fallen feststecken ließ. 

Resilienz

Ich bin aus Erfahrung überzeugt, dass Resilienz eine angeborene Fähigkeit ist, die bei jedem Menschen — in unterschiedlicher Ausprägung — vorhanden ist.

Die lehrreichsten Wege sind die besten — auch wenn nicht die leichtesten —„Schlachtfelder“ die Resilienz bis zu Perfektion zu entwickeln. 

Die Eigenschaften und Werkzeuge zu beschreiben, die mir tagtäglich helfen meine Resilienz zu perfektionieren würde den Rahmen dieses Artikels sprengen. Ich werde sie bald einen gesonderten Artikel HIER beschreiben. 

error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.