Die Herausforderungen auf dem lehrreichen Weg

Kein lehrreicher Weg ist einfach: Sie unterscheiden sich nur an ihrer Schwierigkeitsgrad — abhängig von:

  • der Beschaffenheit des Weges, 
  • den auftretenden Herausforderungen und Problemen sowie 
  • der Resilienz — und ggf. Fachwissen — des Wanderers auf dem Weg. 

Die Beschaffenheit meines lehrreichsten Weges beschreibe ich im anstehenden Manuskript und in den Blog-Artikeln

In diesem Beitrag gehe ich nur auf die Herausforderungen und Problemen, die mich auf diesem Wege begleiten.

Die Perfidität der Gegner— und der ihrer Vorgehensweise 

Die Vorgehensweise der Angreifer uns Gegner war von dem ersten Tag an so unbeschreiblich perfide und unter dem Mantel aus Freundschaft und Fürsorglichkeit versteckt, dass ich mehrere Jahre gebraucht habe, um zu verstehen, was um mir herum passiert. (Wie können dann meine (26 & 21-jährigen) Kinder verstehen was um sie herum passiert; auch wenn ich versuche, ihnen vieles zu erklären?!)

Menschen, die als Flüchtlingshelfer auf uns zugekommen sind (als wir von dem Krieg in Jugoslawien geflüchtet sind), „fürsorgliche“ und „hilfreiche“ Arbeitskollegen, FreundInnen und Nachbaren, Partner und potentiellen Partner, „beste“ Arbeitgeber und „wohlwollende“ Arbeitsvermittler entpuppen sich nach Jahrzehnten als Mitglieder einer unvorstellbar ausgekugelten, äußerst gut organisierten jedoch hochgradig destruktiven Organisation. 

Genau aus dieser Erfahrung heraus versuche ich z.B. (1) meine Kinder zu verstehen, wenn sie mir nicht glauben, dass die Empfehlungen ihrer „Freunde“ nicht immer zu ihren besten gedacht sind; oder (2) Freunde zu verstehen, wenn sie bei dem Begriff „Verschwörungstheorie“ gleich alle Abwehrmechanismen hochfahren und — genau deshalb — nicht sehen können, dass die größten Verschwörungen hinter dem Schutzschild der „Verschwörungstheorie“ am sichersten versteckt sind. (Nur ein Aspekt der ausgeklügelten Perfidität, von dem ich spräche.)  

Die Überzeugungsarbeit

…., die ich von Beginn an leisten muss, um meinen nahen und weit entfernten Mitmenschen diese perfide Organisation und ihre äußerst gefährlichen Machenschaften zu erklären. 

Umso schwierige wird die Aufgabe, wenn die gegnerische Seite mit allen erdenklichen Ressourcen ausgestattet ist:

Die mächtigen, mit allen Ressourcen ausgestatteten Gegner

Wie HIER aus dem kurzen Auszug des anstehenden Manuskripts zu entnehmen ist, —und mir erst die letzten zwei Jahre bewusst wurde — bin ich mit den mächtigsten und verkommensten Menschen konfrontiert, die auf unserem Planeten existieren: die jedoch — zum Glück — auch große Schwachstellen haben!

Meine geschwächten Ressourcen 

In den, mindestens, zehn Jahren, als ich nicht die geringste Ahnung davon hatte, was um mir herum passiert konnte die gegnerische Seite alle ihr zur Verfügung stehenden Möglichkeiten nutzen mich — zumindest finanziell — zu schwächen. Durch falsche „fachliche“ Beratungen, klar sichtbare und unsichtbare Plünderung meines Bankkontos und induzierte Arbeitslosigkeit wohne ich aktuell in einer gemieteten Wohnung, die ich mit dem ALG-II Unterstützung bald nicht mehr bezahlen kann.

Mein gläubiges Herz ist aber überzeugt, dass wir keine Bürde aufgetragen bekommen, an der wir nicht wachsen und die wir nicht bewerkstelligen können. 

Im nächsten , anschließenden Artikel beschreibe ich die Stärken, die mir helfen, diesen schwierigen und riskanten Weg — bis jetzt — erfolgreich — aber nicht ohne Entbehrungen — zu beschreiten. 

error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.